Winfried Sobottka @ die Hacker am 03. Juli 2011 / Hellfire, z.K. Hannelore Kraft

Ihr werdet Euch denken können, dass meine Situation derzeit besondere Probleme für mich aufwirft. Probleme, um die ich mich kümmern muss, ohne dass eine Patentlösung sichtbar scheint.

Entsprechend wirft mich das in allem zurück. Immerhin habe ich heute wieder begonnen, zu programmieren – außerhalb des Hauses, mit Papier, Bleistift und Radierer. Die Vollendung des Programmes für die Dokumentenpräsentation ist natürlich keine Herausforderung für Intelligenzbestien, sondern in erster Linie eine Fleißarbeit, weil sehr viele Stringoperationen nötig sind. Allerdings würde ich am Bildschirm kaum die Übersicht behalten können, weil sehr viele einzelne Schritte nötig sind und die Programmstruktur bei direkter Arbeit am Display sehr schnell unübersichtlich würde. Das soll sie natürlich nicht werden, andere sollen sie leicht verstehen können, und ich will sie natürlich auch so haben, dass sie für weitere Anforderungen leicht und einfach ergänzt werden kann.

Ansonsten ist festzustellen, dass der Strahlenterror weiter geht, allerdings, wie am Wochenende zumeist, mit deutlich geringerer Amplitude. Am Wochenende ist der Nachbar unter mir üblicherweise in seiner Wohnung, nebenbei bemerkt.

Dazu und zu anderen Auffälligkeiten in meiner Nachbarschaft werde ich mich noch detailliert äußern. Aus meiner Sicht besteht schon seit den 90-ger Jahren kein Zweifel daran, dass bestimmte Sorten von „Underdogs“, nicht selten organisiert in satanischen Bündnissen, ein billiges und zuverlässiges Spitzel- und Agentenreservoir der Staatsverbrecher sind. Wenn jemand in der Scheiße hängt, permanent zu wenig Kohle hat, von Abschiebung bedroht ist oder ähnliches, ist er natürlich leicht zu gewinnen, wenn man ihm ein paar interessante Happen hinwerfen kann. Thomas Vogel ist kein Einzelfall, es gibt zumindest hunderttausende von ihnen. Schwarzarbeit neben Hartz-IV-Bezug wird geduldet, das Finanzamt schaut nicht richtig hin, Kriminalität wird solange de facto geduldet, wie sie dem Staat selbst egal ist, und hier und da ein paar hundert Euro oder sogar noch mehr wirken auch bei vielen Wunder.

Ein Level weiter geht es dann um die Sicherung des Jobs durch gewisse Gefälligkeiten, die der Arbeitgeber informal erwartet, oder um gute Aufträge, oder auch um Bares. Dann gibt es zumindest auf den untersten Ebenen auch noch jede Menge SklavINNen aufgrund gezielten Aufbaues und Einsatzes einseitiger sexueller Abhängigkeit.

All diese Leute, ob sie in der Nachbarwohnung wohnen, als Sachbearbeiter im Jobcenter, Pfarrer in der Kirche, als Bäckermeister, Apotheker, Arzt usw. scheinbar „gutbürgerlich“ eingestellt sind, tun im Falle eines Falles wirklich alles, solange sie nicht aus Angst zurückschrecken.

Sagen sie einem ihrer Knechte: „Gehe mal zum Sobottka, und haue den so richtig zusammen!“, dann steht er irgendwann vor mir, und empfindet dann auch, dass er Leib und Leben riskiert, wenn er mich angreift, ohne einen gerechten Grund zu haben. Dann ist es völlig scheißegal, mit welchem Mittel sie ihn getrieben haben, dann zieht er ab, wenn er nicht lebensmüde ist.

Aber solange diese Leute keine Angst verspüren, machen sie eben alles. Und da heimtückisches Handeln ihre Spezialität ist, sie ferner die Polizei garantiert nicht zu fürchten haben, wenn sie ihre Befehle ausführen, haben sie eben ein weites Feld angstfrei ausgeübter Destruktion. Das ein enormes Problem, darauf möchte ich einmal ganz ausdrücklich hinweisen.

Ich weiß es aus mehreren Zusammenhängen heraus sicher, dass die Staatverbrecher längst und lange über ein dichtes Netzt von Helfern verfügen. Bestätigt übrigens auch vom Dortmunder Oberstaatsanwalt Dr, Heiko Artkemper, der im WDR-3 vor knapp über zehn Jahren begründete, warum es keine Nazis gewesen sein konnten, die damals eine Polizistin und zwei Polizisten erschossen hatten. Erst wollte er diese Frage nicht beantworten, doch der WDR-3-Journalist blieb hartnäckig, bis Dr. Artkemper dann sagte: „Nazis richten sich nicht gegen den Staat.“ Darauf jagte ich etwa 20 Faxe los, an Zeitungen, Dortmunder Justiz und Polizei, in denen ich diese Aussage inhaltlich hinterfragte und interpretierte. Entgegen allen Erwartungen leitete Dr. Artkemper die spätere Pressekonferenz zu dem Fall nicht nur nicht, sondern war nicht einmal mehr anwesend….

Mit Öffentlichkeitsarbeit kann man einigem ein wenig entgegen wirken, wie wir alle wissen. Die Frage, ob das in einer Lage, in der Kritiker terrorisiert, kriminalisiert, psychiatrisiert und mit Krebs erzeugenden und das Nervensystem ruinierenden Strahlen bekämpft werden, noch ausreicht, müssen andere als ich für sich selbst beantworten. Ich werde nichts anderes als PR machen, aber ich sehe mich nicht mehr in der Lage zu sagen: „Die Voraussetzungen für die Anwendung des Artikels 20 4 GG sind zweifelsfrei NICHT erfüllt.“, wie es vor einiger Zeit noch gewesen ist:

http://kritikuss.over-blog.de/pages/United_Anarchists_zum_Widerstand_nach_Artikel_20_GG_OMEGA_SIGMA-3041660.html

Die Strahlenangriffe richten sich nicht nur gegen mich, sie richten sich gegen die Freiheit des Wortes. Sollten die Verbrecher in meinem Falle einen von ihnen angestrebten Erfolg erzielen, ohne teuerst dafür zahlen zu müssen, dann wird dieses Mittel demnächst das General-Mittel zur Ausschaltung der aus ihrer Sicht brisantesten Staatskritiker sein. Zugleich wird es dann niemand mehr wagen, seinen Mund wirklich aufzumachen, weil sich natürlich alle sagen werden: „Der Sobottka war nicht blöd, und er war ein zäher Bursche, den sie so leicht mit gar nichts fertig bekamen. Aber den Strahlenangriffen fiel er zum Opfer.“

Leute an allen Fronten, Ihr wisst, dass es bereits jetzt niemanden außer mir gibt, der bestimmte Themen anzufassen wagt, rechnet noch Strahlenangst dazu, dann wisst Ihr, wie lange Ihr ggfs. nach Winfried Sobottka auf den nächsten Menschen wartet könnt, der es wirklich wagt, alles zu sagen. Ich schätze: Mindestens 2000 Jahre.

Die Angst ist das mit Abstand größte Problem des Kampfes für Freiheit und Recht, und ganz nüchtern betrachtet gibt es insofern folgende Möglichkeiten:

  1. Man muss, soweit möglich, Gründe für berechtigte Angst ausräumen. Betreffend Strahlenwaffen wäre z.B. bezahlbares und leicht bedienbares Mess-Equipment nötig.
  2. Man sollte es unbedingt lernen, Angst zu überwinden, wenn sie nicht rational begründet ist. Tatsächlich steckt es in jedem Menschen, im Falle eines Angriffes auf seinen Leib und sein Leben jedenfalls dann zu einer mordsgefährlichen Bestie werden zu können, wenn er nach gesundem Menschenempfinden grundlos angegriffen wird. Ich würde mich schon seit über zehn Jahren nicht mehr auf die Straße trauen können, wenn ich nicht die Angst vor irren Schlägern überwunden hätte; allein auf Basis solcher Angst hätten sie mich schon hundertmal klein bekommen. Und genau das ist der Grund dafür, dass ich lieber zehn von denen zerfetzen, als auch nur einem von denen Angst zeigen würde. Es steckt in jeder und jedem!!!!!!! Niemand, der seine Gliedernoch bewegen kann, hat es nötig, sich von Idioten verprügeln zu lassen!
  3. Die Angst ist dann ein wertvoller Helfer, wenn sie auf Seiten der Verbrecher wirkt – als Angst davor, schräge Sachen zu machen. Nur sie kann die Verbrecher bremsen, zum Aufhalten oder gar zum Rückzug zwingen, absolut nichts anderes. Vor entlarvender PR haben sie z.B. Angst, aber, wie dargelegt, sie schlagen wirklich mit allem zu, um Entlarver auszuschalten. So stellt sich eben die Frage, womit man ihnen noch Angst machen könnte, die ihnen das Begehen von Übeltaten verleiden könnte.

Ich möchte auch noch darauf hinweisen, dass ich an den Punkt erreicht habe, an dem der Staat mit seinen üblichen Schmierentricks am Ende ist. Der BGH hat eine harte Nuss auf dem Tisch liegen:

http://belljangler.wordpress.com/2011/06/14/rechtsanwalt-claus-plantiko-zum-revisionsantrag-des-winfried-sobottka-simon-mcdonalddr-marek-prawda-hannelore-kraftzentralrat-der-judenrechtsbeuger-newsruhrbaronewir-in-nrw/

und nach wie vor steht eine sehr hohe Zahl von Schmieren- Richtern, -Staatsanwälten, -Polizisten, -Gerichtspsychatern, -Rechtsanwälten usw. mehr oder weniger fassungslos vor dem, was man z.T. schon seit Jahren auf ihrer jeweiligen Google-Seite #1 so alles findet, und sie wissen, was an mir schon so alles letztlich abgeprallt ist.

Sie wollen es natürlich um jeden Preis vermeiden, dass sich schließlich der Eindruck ergibt, ein Hartz-IV-Empfänger könne ihnen letztlich auf der Nase herumtanzen, wie sie es vermutlich sehen werden. Entsprechend geht es für sie um das Ganze.

Und, ich sage es auch noch einmal ganz explizit: Es geht für sie tatsächlich ums Ganze, denn wenn sie mich nicht erledigen, dann ist ihr Ende nicht nur eine Frage der Zeit sein – die ist es so oder so. Wenn sie mich nicht erledigt bekommen sollten, dann droht ihr Ende eine Frage absehbarer Zeit zu sein. Zumindest einige der Klügsten dürften verstanden haben, dass und auf welchen Basen sich meine Möglichkeiten in den nächsten Wochen und Monaten potenzieren werden, wenn ich einigermaßen ungestört daran arbeiten kann. Sie sind in Panik, und sie wollen mich mit ihrem Strahlenterror restlos fertig machen.

Ich werde programmieren und PR machen, mich ansonsten im Rahmen meiner Möglichkeiten gegen die Strahlenangriffe und ihr Auswirkungen stemmen, selbstverständlich gewaltfrei und auf dem Boden der Gesetze.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

http://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Der Internet-Kampf gegen Hannelore Kraft, SPD NRW

Erfreulich, dass viele Online-Medien Kraft kritische Kommentare zulassen – abgesehen u.a. vom stets sehr zensurfreudigen FOCUS.

Das ging zuletzt soweit, dass der Staatsschutz die NEWS-Meldungen betreffend Hannelore Kraft nicht mehr auf ihrer Googleseite Nr.1 haben wollte. Zwar hat er es geschafft, sie dort weg zu bekommen, aber im Gegenzuge hat unsere United Anarchists‘  Internetforce die Kraft Bilder von der ersten Googleseite für Hannelore Kraft verbannen können. Beide Bilder können durch Anklicken aufgerufen, dann durch nochmaliges Anklicken vergrößert werden:

Winfried Sobottka, United Anarchists

Zusätzliche Tags: SPD Bünde, SPD Meschede, SPD Mettmann, SPD Ochtrup, SPD Oelde, SPD Oer-Erkenschwick

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die schmutzige Politik der Hannelore Kraft und der Sylvia Löhrmann

1. Die Bildungslüge: Was Hannelore Kraft, SPD NRW, und Sylvia Löhrmann, Die Grünen NRW, dem Volk als angebliche Bildungspolitik verkaufen wollem, den Ausbau von Ganztagesstätten, führt nach fundierten wissenschaftlichen Untersuchungen tatsächlich zu einer Verblödung der Kinder, macht sie zudem ängstlich und aggressiv: LINK

2. Was Ralf Jäger, SPD-Innenminister der Kraft-/Löhrmann-Regierung, als anvisierte „Erziehungscamps“ bezeichnet, sind Kindergefängnisse: LINK

3. Nicht nur Ralf Jäger lobt die in weiten Teilen hochkriminelle NRW-Polizei über den Klee hinaus: LINK , sondern auch Hannelore Kraft tut das –  und heuchelt dabei vor, dass sie es gar nicht verstehe, dass die Polizei ein schlechtes Imgage habe: LINK

4. Dass die deutsche Justiz – auch die NRW-Justiz – in weiten Teilen zu einer schwerkriminellen Organisation verkommen ist LINK-01 , LINK-02 , LINK-03 , interessiert Thomas Kutschaty, SPD-Justizminister der Regierung Kraft/Löhrmann, absolut gar nicht. Stattdessen macht er sinnlose PR und versucht sogar noch, das falsche Bild eines funktionierenden RECHTSSTAATES vorzugaukeln: LINK

5. Was die Öffentlichkeit wahrnimmt, ist gezielte Lügenpropaganda zur Vortäuschung einer Hannelore Kraft, die, im Gegensatz zu dem, was man von Politikern gewohnt ist, menschlich und vernünftig ist.

Über die gezielte Lügenpropaganda der Hannelore Kraft:

LINK- 01

LINK-02

LINK-03

 

Dipl-Kfm. Winfried Sobottka, United Anarchists, Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hannelore Kraft: „Wir brauchen wieder die Gestapo!“ / SPD Dortmund, SPD Lünen, SPD Hattingen, SPD Datteln, SPD Olfen, SPD Mülheim

Anarchisten Boulevard:„Hannelore Kraft, Sie haben sich auf einer Gala-Veranstaltung der GdP in NRW wie folgt geäußert:

Erschrocken sei sie vor allen Dingen darüber, wie sehr sich das Bild, von der Polizei als Schutzmann und Respektsperson, geändert habe und bei vielen jungen Leuten überhaupt nicht mehr existiere. „Ich will, dass auch die jungen Leute wieder Respekt vor der Polizei haben und dass sie wissen, was dieser Beruf bedeutet“, betonte sie.

Quelle: http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1283520843811.shtml

Vor dem Hintergrund, dass deutsche Polizei immer mehr in den Schlagzeilen ist, weil sie grundlos prügelt, weil gefesselte Häftlinge auf Polizeiwachen gewaltsam zu Tode kommen usw., versteht nicht jeder, was Sie meinen…“

Hannelore Kraft: Das ist doch ganz klar: Vor der schmutzigen Politik und dem schmutzigen Staat können die Menschen keinen Respekt mehr haben. Darum gebe ich ja auch mein Bestes, die Menschen zu belügen LINK . Aber wenn Menschen zu klug sind, sich von uns belügen zu lassen, dann muss die Polizei mit anderen Mitteln für Respekt vor dem Staat sorgen. Ich finde das ganz OK, wenn Polizisten dann zuschlagen, Beweismittel für Falschanklagen fälschen usw., und auch, wenn der eine oder andere Häftling dabei draufgeht. Unter Adolf hatten auch alle Respekt vor der Obrigkeit, und da müssen wir wieder hin.“

Es ist unwahr, dass das Interview stattgefunden hätte. Wahr ist, dass die Worte der Hannelore Kraft gegenüber der GdP NRW, s.o., angesichts des Umstandes, dass die Meldung krimineller Polizeipraktiken  etwas längst alltägliches ist, nicht anders interpretiert werden können, als dass sie eine verbrecherische Polizei will, siehe auch mit Belegen:

http://freegermanysobottka.blogspot.com/2010/10/ralf-jager-minister-fur-auerirdisches.html

Winfried Sobottka, United Anarchists

Top-Links:

Wir brauchen EINE GANZ ANDERE Politik!
Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:
http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Seifenopern der Hannelore Kraft: Hollywoodminister Rechtsanwalt Thomas Kutschaty, Teil 02

Kurzlink hierher als URL: http://wp.me/p17VPT-s

Satire mit wahrem, erschütternden Kern. Erstmals veröffentlicht unter:

http://kritikuss.over-blog.de/article-hollywood-minister-thomas-kutschaty-spd-nrw-ich-schwore-das-volk-zu-beschei-en-hannelore-kraft-sylvia-lohrmann-spd-mulheim-59268833.html

Anarchisten Boulevard: „Thomas Kutschaty, im letzten Interview haben Sie erklärt, wie Sie Hollywood-Minister in der Hannelore Kraft / Sylvia Löhrmann -Regierung geworden sind:  http://belljangler.wordpress.com/2010/10/14/hollywood-minister-thomas-kutschaty-uber-den-film-die-regierung-der-hannelore-kraft-wir-in-nrw-pottblog-womblog-spd-essen-spd-nrw-spd-magdeburg-rechtsanwalt/

 

Nun wollen Sie uns eröffnen, dass zukünftiger SPD-Wahlkampf ganz anders aussehen werde als bisher?“

 

Thomas Kutschaty: „Ja, wie Sie sich sicherlich denken können, hat das Amt des Hollywoodministers vor allem mit Public-Relations, mit dem Verkauf von Politik zu tun. Aus diesem Grunde werden entsprechende Konzepte vor allem in meinem Hollywood-Ministerium ausgearbeitet, und ich setze auf ein neues Konzept.“

 

Anarchisten Boulevard: „Der SPD Wahlkampf soll ehrlicher werden…?“

 

Thomas Kutschaty: „Ja, wir haben festgestellt, dass wir gar keine Probleme damit haben, uns offen zu unmenschlicher und irrsinniger Politik zu bekennen. Dass der Minister für Außerirdisches, Ralf Jäger, SPD Duisburg, Knast bereits für Kinder ab 9 Jahren einführen will, dass er eine Polizei in höchsten Tönen lobt, die wegen unsäglicher Rechtsbrüche in der öffentlichen Diskussion ist – all das hat nicht zu einem Aufschrei geführt. Sogar die Frankfurter Rundschau sieht daran völlig vorbei, und lobt unsere Regierung in höchsten Tönen.“

 

Anarchisten Boulevard: „Und wie soll die neue ehrliche SPD-Werbung aussehen?“

 

Thomas Kutschaty: „Wir wollen dem Volk ganz offen sagen, dass wir es belügen und zu seinem Nachteil handeln wollen, dabei wollen wir damit kokettieren, dass die SPD seit Jahren auf Untergangskurs ist:“

 

https://i2.wp.com/die-volkszeitung.de/spd/kutschaty/thomas-kutschaty-plakat.jpg

 

 

Anarchisten Boulevard: „Und das soll funktionieren?“

 

Thomas Kutschaty: „Das sieht man doch – wie sonst könnten wir selbst von linken Medien gelobt werden?“

 

 

Unwahr ist, dass das Interview stattgefunden hätte.

 

Wahr ist, dass die SPD eine Partei des Teufels ist:

 

http://freegermanysobottka.blogspot.com/2010/10/hannelore-kraft-frauen-schenkt-der.html

Hannelore Kraft, SPD Altenessen, Rechtsanwalt Thomas Kutschaty, SPD Essen, SPD Mühlheim, Thomas Breustedt

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Seifenopern der Hannelore Kraft: Hollywoodminister Rechtsanwalt Thomas Kutschaty, Teil 01

Kurzlink hierher als URL: http://wp.me/p17VPT-q

Satire mit wahrem, erschütternden Kern. Erstmals veröffentlicht unter:

http://belljangler.wordpress.com/2010/10/14/hollywood-minister-thomas-kutschaty-uber-den-film-die-regierung-der-hannelore-kraft-wir-in-nrw-pottblog-womblog-spd-essen-spd-nrw-spd-magdeburg-rechtsanwalt/

Hollywood-Minister Thomas Kutschaty über den Film „Die Regierung der Hannelore Kraft“ / Wir-in-NRW, Pottblog, womblog, SPD Essen, SPD NRW, SPD Magdeburg, Rechtsanwalt

Oktober 14, 2010 von belljangler 1 Kommentar

Anarchisten-Boulevard: „Hallo, Thomas Kutschaty. Eigentlich waren  Johnny Depp oder Tom Cruise als Justizminister, ähem, als Hollywood-Minister im Kabinett der Hannelore Kraft geplant gewesen…“

Thomas Kutschaty: „Ja… Aber dann stellte man fest, dass sie weder die deutsche Staatsangehörigkeit hatten, noch in NRW wohnten. Da wir in NRW derzeit keine berühmten Schauspieler haben, fiel die Wahl dann auf mich….“

Anarchisten-Boulevard: „Thomas Kutschaty, nachdem es im Internet immer mehr Kritik an unhaltbaren Zuständen in der Justiz gab, siehe z.B.:

Link-01 Link-02 Link-03

hatte es Menschen gegeben, die von Ihnen ein Aufräumen mit den systematischen schweren Rechtsbrüchen seitens der NRW-Justiz erwartet hatten…“

Thomas Kutschaty: „Hören Sie, Politik mus doch in erster Linie Spaß machen, und was Sie als Justizkriminalität bezeichnen, ist doch halb so schlimm. Ich habe noch nie darunter leiden müssen. Und gar nicht schlimm ist es für die, die nicht wissen, was in der Justiz los ist. Und genau da setzt meine Aufgabe an.“

Anarchisten-Boulevard: „Und darum setzen Sie sich nun für einen Rechtskunde-Unterricht ein, in dem die Schülerinnen und Schüler ein Bild von der Justiz vermittelt bekommen, das mit den Tatsachen gar nichts zu tun hat?

Link-01 Link-02

Thomas Kutschaty: „Genau. Wir verschaffen den Schülerinnen und Schülern das gute Gefühl, in einem Rechtsstaat zu leben. Richter und Staatsanwälte treten sympathisch auf, und lügen ihnen die Hucke voll, erzählen ihnen, wie es nach den Gesetzen sein sollte.“

Anarchisten-Boulevard: „Und das nennen Sie Politik?“

Thomas Kutschaty: „Das ist Politik, meine Politik und die Politik der Hannelore Kraft.“

Unwahr ist, dass das Interview stattgefunden hätte.

Wahr ist, was in diesem Artikel über die Zustände in der NRW-Politik und über die Politik des Thomas Kutschaty und der Hannelore Kraft behauptet wird.

Top-Links:

Wir brauchen EINE GANZ ANDERE Politik!

Mit Wissen und Duldung von Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

http://belljangler.wordpress.com/2010/10/13/sensation-lastactionseo-hannelore-kraft-splitternackt-spd-nrw-die-grunen-nrw-cdu-nrw-die-linke-nrw-fdp-nrw-polizei-hagen-muhlheim-duisburg-essen-dortmund-oberhausen-gelsenkirchen-muns/

Hannelore Kraft, SPD Altenessen, Rechtsanwalt Thomas Kutschaty, SPD Essen, SPD Mühlheim, Thomas Breustedt

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Sensation im Internet! Hannelore Kraft splitternackt! / SPD Mühlheim, SPD NRW, Thomas Kutschaty, Ralf Jäger, womblog, altermedia, ruhrbarone, die linke berlin, die grünen hamburg

Hier wird es zukünftig um die Entlarvung von Hannelore Kraft, SPD und Die Grünen gehen, und nicht nur hier:

https://hannelorekraft.wordpress.com/2010/10/13/hello-world/

http://hannelore-kraft-splitternackt.blogspot.com/

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, United Anarchists, Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

TOP LINKS:

http://belljangler.wordpress.com/2010/10/10/united-anarchists-an-ralf-jager-spd-nrw-spd-duisburg-hannelore-kraft-sylvia-lohrmann-spd-die-grunen-essen-munster-dusseldorf-hagen-dortmund-lunen/

http://kritikuss.over-blog.de/article-winfried-sobottka-staatsskandal-fur-thomas-kutschaty-und-ralf-jager-spd-nrw-hannelore-kraft-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-lunen-annika-joeres-58439653.html

http://belljangler.wordpress.com/2010/10/08/wir-brauchen-eine-ganz-andere-politik-bodo-ramelow-katja-kipping-hannes-jaenicke-mensa-bochum-die-grunen-berlin-die-grunen-wien-die-grunen-hamburg-die-grunen-munchen-die-grunen-frankfurt-d/

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen